FUSSBALLWETTEN

Die Fußballwette zählt innerhalb der Sportwetten zu den jüngeren Wettarten. Denn ihre Geschichte beginnt selbstverständlich nicht, bevor nicht auch der Fußball als Profisportart Fuß gefasst hat – und als sich das ereignet, befindet sich das Buchmachergeschäft, dessen Entstehungszeitpunkt in das 18. Jahrhundert datiert wird, bereits in voller Blüte: erst 1874 gelangt der Fußball aus England nach Deutschland. Ab dann erfährt er jedoch rasche Verbreitung. Bereits im Jahr 1900 gibt es so viele Vereine, dass mit der Gründung des Deutschen Fußball-Bundes eine Dachorganisation geschaffen wird.

Nach diesem ersten Institutionalisierungs- und Professionalisierungsschub im Fußballsport dauert es noch rund ein halbes Jahrhundert, bevor der Ballsport in Form des Fußball-Totos zum Wettgegenstand wird. Auf die Initiative der deutschen Sportverbände werden schließlich ab 1948 erste staatliche Fußball-Toto-Gesellschaften gegründet.

Hand of the person with a sports cup

Der nächste Schritt, nämlich von der staatlichen Pool-Wette, bei welcher die Gewinnsumme über das Totalisator-System ermittelt wird, bis zur Oddset-Wette zu fixen Quoten nimmt erneut einige Zeit in Anspruch. Hauptsächliche Ursache dafür ist das Staatsmonopol im Bereich der Sportwetten, wovon lediglich die Pferdewette ausgenommen ist. Dieser Sonderstatus der Pferdewette ist vermutlich auf ihre Tradition zurück zu führen: sie stellt das erste und ursprüngliche Angebot von Buchmachern dar.

Heute kann vor allem im Internet auf ein vielfältiges Angebot in Sachen Fußballwette zugegriffen werden. Grund dafür sind zum einen die technischen Möglichkeiten, die  mit Internet und Smartphone entstehen, und zum anderen ist es die rege Nachfrage, die das entsprechende Angebot hervorbringt: In Deutschland ist der Fußball inzwischen mit Abstand die beliebteste Mannschafts- bzw. Ballsportart. Gleiches gilt analog für die Fußballwette.

Die Vielfalt der Fußballwette heute

Begonnen hat alles mit der Dreiweg-Wette, von der mehrere auf dem Toto-Schein zur Kombiwette zusammengefasst wurden. Die Dreiweg-Wette, oder auch 1-x-2-Wette ist eine Matchwette, bei der auf den Ausgang einer Fußballbegegnung (Sieg Heim, Unentschieden oder Sieg Gast) getippt wird. Sie zählt nach wie vor zum Hauptangebot der Wettanbieter innerhalb der Fußballwetten.

Daneben hat sich jedoch ein breites Wettprogramm zur Sportart entwickelt. Neben anderen Matchwetten wie Ergebniswette, Handicap-Wette, Torwette oder Scorecast-Wette gibt es mittlerweile auch Langzeitwetten (bspw. Wetten zum Torschützenkönig der Liga/des Turniers, Wetten zum Turniersieger, usw.) sowie Live Wetten.

Ebenso vielfältig wie das Wettprogramm zur Fußballwette, präsentiert sich heute die Auswahl an Wettanbietern:

Die Wettanbieter mit den besten Fußballwetten

Das größte Wettangebot im Bereich der Fußballwette offeriert ohne Zweifel Bet365. Auch mit den Quoten des britischen Buchmachers mit Standort in Stoke-on-trent kann hinsichtlich Attraktivität kaum ein Konkurrent mithalten. Insgesamt ist der Wettanbieter aber vor allem für all jene Sportwetten-Fans ein guter Tipp, die Vielfalt schätzen.

Wer jedoch auf der Suche nach heimischer Buchmachertradition ist, dem können Tipico, Interwetten und Digibet ans Herz gelegt werden. Während Interwetten vor allem für seine attraktiven Fußballquoten bekannt ist, liegt der Charme von Tipico und Digibet in ihrem klaren Fokus auf den deutschen Markt: bei beiden Bookies dominiert die Fußballwette das Sportwetten-Programm.

Fotoquelle: © papa – Fotolia.com