Der junge Mythos von Borussia Dortmund

Auch wenn es für Borussia Dortmund in der laufenden Bundesligasaison bestens läuft (nach sechs Spielen steht kann mit 16 Punkten an der Tabellenspitze), macht der Verein im DFB-Pokal als auch in der Champions League nicht die beste Figur. In der zweiten Runde des DFB Pokals gewann man nur knapp mit 2:0 nach Verlängerung gegen den Zweitligisten gegen die Münchner Löwen.

Ein zerfahrenes Spiel konnten die knapp 60.000 Zuschauern in der Münchner Allianzarena erleben. In den Champions League lief es in dem ersten Auftritt dieses Jahres ebenso nicht besonders gut: man verlor mit 1:2 das Spiel, seinen Torwart und seinen Trainer. Nachdem der Torwart Roman Weidenfeller nach Foulspiel vom Platz Liste, legte sich Trainer Jürgen Klopp mit dem 4. Offiziellen an. Auch der Trainer musste nun das Spiel von der Tribüne aus anschauen. Nachspiel: der Trainer wird für ein Champions League Spiel gesperrt sein, dass Champions League spielen gegen Marseille am 1. Oktober wird also ohne ihn stattfinden.

Der junge Mythos von Borussia Dortmund

Ein Trainer der Emotionen zeigt und viele aktuelle Nationalspieler bei Borussia Dortmund machen den Club zu einer sympathischen Instanz im deutschen Bundesliga Geschehen. Deshalb heißt es nicht nur bei eingeschweißten Borussen Fans: Borussia Dortmund Heimspiele nicht verpassen, sondern auch bei normalen Fußballfan, die nicht immer nur den FC Bayern München als besten deutschen Fußballverein international jubeln wollen.

Jürgen Klopp hat Borussia Dortmund zu dem gemacht, was es heute ist. Zweifacher Deutscher Meister und zweiter den Champions League. Das bringt die enorme Sympathien ein, so dass er zahlreiche Werbeverträge abschließen konnte, unter anderem von Opel oder Phillips. Seine Mütze „Pöhler“ ist legendär und kein Geheimtipp mehr.

Wer Jürgen Klopp und sein Team gleich sehen möchte, der erhält BVB Tickets bei Ticketbis.